Was ist Walking In Your Shoes? WIYS | Walk 1 – Hochsensibilität

Walking In Your Shoes … WIYS
Walk 1 – Hochsensibilität

Marianne Dietz-Grebe – Walking in your Shoes … Über den Walk: Hochsensibilität … In diesem Video wird eine zehnminütige Einführung in das Thema Walken gegeben: wo es herkommt, bei welchen Fragen man es einsetzen kann und wie es funktioniert. Dann wird das allgemeine Thema “Hochsensibilität” gewalkt von Carola Winkler. Ziel war es, herauszufinden, was helfen kann, mit der Hochsensibilität besser umzugehen … lies unten weiter …

Das Video gleich hier ansehen:


Danke fürs Laufenlassen der Werbung … sie finanziert diese Videos. Vielen Dank.

Die Hochsensibilität äußert sich in diesem Walk, indem Carola Schwingungen, Gedanken und Gefühle von anderen, auch von Menschen, die außen vorbeigehen, wahrnimmt. Das führt bei ihr zu einer  Überforderung und Reizüberflutung, die zu einer innerlichen Berg – und Talfahrt führen.

Es ergeben sich durch den Walk folgende Erkenntnisse:
• Im Walk hat geholfen, in die Natur zu gehen,
• Stille zu suchen,
• sich mitzuteilen und Verständnis zu bekommen für sich selbst und von anderen.
• Überhaupt hat es ihr Kraft gegeben, schnell zu gehen und dadurch wieder etwas abzugeben, was sie aufgenommen hat und was nicht zu ihr gehörte

Immer wieder spürt sie einen trockenen Mund, der damit zusammenhängt, dass sie sich nicht ausdrücken kann und vielleicht auch, dass sie das von jemand anderem aufnimmt. Das verschwindet wieder mit dem schnellen Gehen. Ihre Gabe wird von ihr als eine Herausforderung  empfunden. Das liegt daran, dass es nicht immer einfach ist,   sich von den Energien, die nicht ihre sind, wieder zu trennen. Eine Herausforderung war auch, damit umzugehen, wenn sie eine Diskrepanz zwischen dem gesprochenen Wort und den Gefühlen der Menschen wahrnimmt. Sie kommt zu der Erkenntnis, dass  sie aber vollkommen richtig ist, so wie sie ist, auch wenn Personen in ihrem Umfeld ihr etwas anderes gesagt haben.  Sie hatte sich immer falsch gefühlt und ihren Wahrnehmungen nicht getraut. Das war wohl die wichtigste Erkenntnis.

Der Walk löst bei ihr, wie sie in der Nachbesprechung sagt, einen Veränderungsprozess aus. So ist es ein gutes Beispiel dafür, was ein Walk, auch wenn er ein allgemeines und kein per-sönliches Thema betrifft, alles auslösen kann. Schauen Sie doch mal vorbei bei einem Schnupperabend oder kommen Sie zur Ausbildung. Details finden Sie auf meiner Homepage.

Ich biete Ihnen Schnupperabende an, um Walking in your Shoes kennenzulernen, auch regelmäßige Treffen einer Praxisgruppe und die  Ausbildung zum Walking in your Shoes Leiter.  Die Kursunterlagen für WIYS sind von mir entwickelt worden und es gibt auch Kärtchen, die das Walken unterstützen können. Zur Zeit arbeite ich an einem Ausbildungsmodul für Fortgeschrittene.

Marianne Dietz-Grebe
Nenndorfer Platz 58
30459 Hannover
Marianne[at]Dietz-Grebe.de
Mobiltelefon: 01522-954946
http://yengaya.jimdo.com/
http://yengaya.jimdo.com/wiys/

Danke für fleißiges Teilen … 🙂

 

Diesem BLOG Folgen

 

Danke für Deinen Kommentar … hier drunter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.